Wirtschaft : Double dip

NAME

Während sich die US-Wirtschaft von der Rezession zu erholen scheint, spekulieren Vertreter der double dip-These (siehe Bericht auf Seite 15) auf ein erneutes Abgleiten in eine Rezession. Erst nach diesem doppelten Tief könnte sich nach ihrer Ansicht die Wirtschaft aus dem Abschwung befreien. Die Gründe sehen sie vor allem in der wachsenden Arbeitslosigkeit, dem Einbrechen der Aktienmärkte und der zu niedrigen Konsumentennachfrage. Dazu komme die Angst vor einer Deflation, weil die US-Zentralbank, die den Leitzins bereits auf ein 40-Jahrestief gesenkt hat, wenig Spielraum für eine weitere Zinssenkung hat. Kritiker der double dip-These sehen zwar die Gefahr eines abermaligen Abrutschens in die Rezession. Aber sie halten eine bloß verlangsamte Fortsetzung des Wirtschaftswachstums für wahrscheinlicher. chg

LEXIKON

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben