DR. OETKER : Backpulver, Banken und Bier

DIE GRUPPE

Die Oetker-Gruppe mit Sitz in Bielefeld gehört mit 22 000 Beschäftigten und einem Umsatz von mehr als sieben Milliarden Euro zu den größten europäischen Familienunternehmen. Hervorgegangen ist der Konzern aus der 1891 von August Oetker übernommenen Aschoff’schen Apotheke in Bielefeld. Dort entwickelte August Oetker das Backpulver und vermarktete es erfolgreich. Zur Gruppe gehören sechs Geschäftsfelder mit insgesamt 400 Firmen.

DIE SPARTEN

Die Schifffahrt („Hamburg Süd“) ist mit einem Umsatz von mehr als drei Milliarden Euro größter Geschäftsbereich, gefolgt von der Finanzsparte (2,9 Milliarden Euro). Mit Nahrungsmitteln setzte Dr. Oetker zuletzt 1,8 Milliarden Euro um, mit Bier (Radeberger, Schöfferhofer Weizen, Berliner Kindl) und alkoholfreien Getränken (Selters) 1,3 Milliarden Euro. Der Umsatz mit Sekt (Henkell & Söhnlein) und Wein lag zuletzt bei rund 500 Millionen Euro. pet

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben