Wirtschaft : Drastischer Ergebnisrückgang ist laut Vorstand eine zu erwartetende Entwicklung

Die FAG Kugelfischer, Schweinfurt, hat im ersten Halbjahr 1999 einen Rückgang des Ergebnisses der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit auf 49 Mill. DM gegenüber 82 Mill. DM im Vorjahr hinnehmen müssen. Dies habe allerdings den Erwartungen entsprochen, teilte der Walzläger-Konzern am Freitag in Schweinfurt mit. Das Ergebnis vor Steuern sei von 75 Mill. DM auf 50 Mill. DM gesunken. Der Umsatz im Konzern stieg dagegen den Angaben zufolge von 1,67 Mrd. DM auf 1,80 Mrd. DM. Im Wesentlichen seien dafür Zukäufe verantwortlich gewesen. Wie das Unternehmen weiter mitteilte, verschlechterte sich der Konzernüberschuß in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres von 60 Mill. DM auf 33 Mill. DM. Der Auftragseingang habe mit 1,77 Mrd. DM leicht unter dem Vorjahr von 1,82 Mrd. DM gelegen. Ursache hierfür sei insbesondere der rückläufige Auftragseingang im Bereich Näh- und Fördertechnik. Der Geschäftsbereich OEM und Handel habe hingegen acht Prozen mehr Aufträge erhalten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben