Wirtschaft : Drei Mrd.Investionen bei TUI geplan

HAMBURG (dpa).Der Transport- und Touristikkonzern Hapag-Lloyd AG, Hamburg, will 1998 in allen Sparten wachsen und sein Ergebnis weiter verbessern.In den Ausbau des Reiseunternehmens TUI möchte Hapag-Lloyd als künftig neuer Mehrheitsaktionär in den "nächsten fünf Jahren rund drei Mrd.DM investieren", sagte der Vorstandsvorsitzende Bernd Wrede am Mittwoch bei der Hauptversammlung in Hamburg.1997 erzielte der Konzern mit einem Umsatz von fünf Mrd.DM einen Überschuß von 108 Mill.DM.Die Dividende steigt für 1997 um zwei auf 20 DM.Hapag-Lloyd wird nach einer Vereinbarung mit der Westdeutschen Landesbank bis zum 30.September mit 50,1 Prozent die Mehrheit an der Touristik Union International (TUI) übernehmen.Dies koste Hapag-Lloyd etwa "eine halbe Mrd.DM", sagte Wrede.Für weitere 500 Mill.DM werde Hapag-Lloyd 1998 Flugzeuge und Containerschiffe kaufen.Das Angebot der Preussag, die im Streubesitz befindlichen 0,9 Prozent-Anteile aufzukaufen, fand bei Kleinaktionären nur wenig Gefallen: "Ich würde die Abfindung nicht annehmen, obwohl sie fair ist.Die Aktie ist mehr wert", meinte ein Aktionär.Preussag besitzt 99,1 Prozent der Hapag-Lloyd Anteile."Wir haben Hapag-Lloyd übernommen, um sie auszubauen und zu stärken", sagte Michael Frenzel, Vorstandschef der Preussag AG, Hannover, und Aufsichtsratsvorsitzender von Hapag-Lloyd.Dabei werden "die Markt- und Rentabilitätsgesichtspunkte die Strategie des Unternehmens bestimmen".Die TUI-Mehrheitsübernahme bezeichnete Frenzel als wesentlichen Schritt der Hapag-Lloyd.Unter dem Dach der Preussag enstehe somit der größte europäische Tourismuskonzern.Erst danach werde über eine Replazierung des Konzerns an der Börse nachgedacht, sagte Frenzel.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben