Wirtschaft : Dresdner Bank kauft skandinavische CL

PARIS/FRANKFURT (MAIN) (rtr).Die Dresdner Bank hat das Rennen um die dänischen und schwedischen Niederlassungen der französischen Credit Lyonnais (CL) für sich entschieden.Die französische Großbank teilte am Donnerstag in Paris mit, sie habe sich mit der Dresdner Bank über den Verkauf grundsätzlich geeinigt.Ein Verkaufspreis wurde nicht genannt.Mit einer Genehmigung der Transaktion durch die zuständigen Behörden werde in den kommenden Wochen gerechnet.Um die beiden Niederlassungen in Stockholm und Kopenhagen hatte sich auch die Commerzbank bemüht.Dresdner-Bank-Vorstand Ernst-Moritz Lipp bezeichnete die Übernahme als wichtigen Schritt in der Europastrategie des Bankkonzerns."Die neuen Geschäftsstellen löschen zwei weiße Flecken auf der Europalandkarte der Dresdner Bank", sagte Lipp.Die beiden Niederlassungen seien im Geschäft mit Firmenkunden aktiv.Zu ihren Kunden zählten international ausgerichtete skandinavische Unternehmen sowie Töchter ausländischer Konzerne.Das Finanzvolumen der Niederlassungen bezifferte die Dresdner Bank auf jeweils eine Mrd.DM bei einer Belegschaft von jeweils 25 Mitarbeitern.Die unterlegene Commerzbank erklärte auf Anfrage, die Erweiterung der Präsenz in Nordeuropa sei nicht ihr vordringliches Ziel.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar