Wirtschaft : Düngerfirma steigt in den Dax auf

K+S rein, Tui raus, Hypo Real Estate bleibt

228385_0_91f91511

Frankfurt am Main - Mit viel Glück wird der Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate seinen Platz im Dax behaupten und nicht durch den Stahlkonzern Salzgitter ersetzt. Das steht nach Berechnungen von Analysten bereits fest, obwohl die Deutsche Börse ihre Entscheidung erst am Mittwochabend bekannt geben wird. „Allerdings hat es Hypo Real Estate nicht aus eigener Kraft geschafft“, sagt Christian Stocker von der Unicredit. Nachdem die Aktie beim Kriterium Börsenwert bis Donnerstag vergangener Woche auf dem rettenden Platz 35 lag, rutschte sie im Freitagshandel auf Rang 36 ab. Nur weil Kontrahent Salzgitter im Gegenzug trotz hoher Umsätze nicht den nötigen Platz 30 erklimmen konnte, bleibt alles beim Alten. Getauscht wird im Dax nur – wie erwartet – Düngemittelspezialist K+S für Tui. Im M-Dax wird Tiefbauspezialist Bauer den Motorenbauer Deutz ersetzen. Im Tec-Dax muss eine Wahl getroffen werden. Mit den Solarzulieferern Manz Automation und SMA rücken zwei Firmen aus dem Bereich regenerative Energie auf, während mit dem IT-Unternehmen IDS Scheer nur ein Absteiger feststeht. Der zweite Absteiger müsste rein rechnerisch der Breitbandanbieter QSC sein. Weil das Solarunternehmen Ersol aber übernommen wird, könnte die Börse den Tec-Dax-Abschied von Ersol vorziehen. scc (HB)

0 Kommentare

Neuester Kommentar