Wirtschaft : Duzen beim Sport, siezen im Büro

Siezen oder Duzen? Immer wieder taucht diese Frage in der Arbeitswelt auf. Beim Betriebssport etwa, wenn man mit Kollegen Fußball spielt oder joggt, ist es normal, dass sich alle beim Vornamen nennen. Mitarbeiter sollten aber nicht einfach davon ausgehen, dass sie das dann auch im normalen Arbeitsalltag dürfen. Ein „Du“ beim Betriebssport gilt nicht automatisch im Büro. „Ich würde den anderen am nächsten Tag zunächst weitersiezen und gucken, wie er reagiert“, rät die Etikette-Trainerin Imme Vogelsang aus Hamburg. „Dann hat er noch einmal die Möglichkeit, sich zu überlegen, ob er einem das Du anbieten will.“ Es erleichtert die Situation auch nicht unbedingt, offen zu fragen, ob man sich duzen oder siezen soll. Das bringe den Kollegen leicht in eine peinliche Situation, erklärt Vogelsang. Denn kaum jemand würde auf eine solche Frage hin auf dem „Sie“ bestehen – auch wenn er das eigentlich möchte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben