Wirtschaft : Dynamische Exportentwicklung treibt Konjunktur

Der konjunkturelle Aufschwung in Deutschland hat weiter an Kraft gewonnen und greift zunehmend auf den Arbeitsmarkt über. Entscheidende Impulse für die günstige Entwicklung seien im ersten Quartal vor allem von der lebhaften Konjunktur in Europa und den USA ausgegangen, stellte das Bundesfinanzministerium am Freitag in seinem Monatsbericht über die wirtschaftliche Lage fest. Motor der Konjunktur sei die "äußerst dynamische Exportentwicklung" gewesen, die auf die anderen Sektoren der Volkswirtschaft ausgestrahlt habe. Am Arbeitsmarkt hätten dadurch die zunächst noch zögerlichen Besserungstendenzen zumindest im Westen "deutlich an Kraft gewonnen". Den Angaben zufolge wurde im ersten Quartal dieses Jahres ein Exportanstieg um nominal 19,2 Prozent erzielt. "Zusätzlich stimuliert" würden die Exporte vom niedrig bewerteten Euro, hieß es in dem Bericht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar