Wirtschaft : E-Commerce: Sicherheit bleibt größtes Problem

Der elektronische Handel wird laut einer Studie der Deutschen Post bei Internet-Nutzern immer beliebter. Vier von fünf privaten Internet-Nutzern hätten bereits Erfahrung mit dem elektronischen Einkauf, die Hälfte von ihnen kaufe sogar regelmäßig im Netz ein, sagte Uwe Frigge, Geschäftsführer des Deutsche Post Shopping- Portals eVITA, am Montag in Bonn. Laut Frigge ist Bequemlichkeit der Hauptgrund für Online-Shopping. Wer nicht im Netz kaufe, begründe dies mit Sicherheitsbedenken bei Zahlungsverkehr und Datenschutz. Diese Bedenken seien umso größer, je unbekannter der Anbieter sei. Mit der digitalen Signatur könne ein Stück Vertrauensdefizit abgebaut werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben