Wirtschaft : E-Commerce unter Zugzwang: AOL Time Warner mit Milliardenverlust

Der weltgrößte Medienkonzern AOL Time Warner Inc. hat das vierte Quartal mit einem Verlust von 1,09 Milliarden Dollar abgeschlossen. Es ist das erste konsolidierte Ergebnis seit dem Abschluss der Fusion von America Online und Time Warner im Wert von 106,2 Milliarden Dollar. In der Vorjahresperiode hatte das Defizit 201 Millionen Dollar betragen. Vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisierung wies AOL Time Warner einen Gewinn von 2,4 Milliarden Dollar im Vergleich zu 2,1 Milliarden Dollar Gewinn im Jahr zuvor aus, ein Anstieg von 14 Prozent. Der Proforma-Umsatz stieg auf 10,2 Milliarden Dollar von 8,5 Milliarden Dollar vor einem Jahr. Der Zusammenschluss wurde am 11. Januar genehmigt und abgeschlossen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben