Wirtschaft : E-Plus senkt Preise für Privatkunden

DÜSSELDORF/MÜNCHEN (AP/rtr).Nach den Marktführern Mannesmann D2 und T-Mobil kündigt jetzt auch der drittgrößte deutsche Mobilfunkbetreiber E-Plus Preissenkungen an.Ab dem 1.Januar sinkt der Minutenpreis im Privattarif tagsüber von 1,79 DM auf 1,19 DM.E-Plus liegt dann - wie vor der jüngsten Preissenkungsrunde - mit seinem Tarif um zehn Pfennig unter den großen Mitbewerbern.Die berechnen ihren Privatkunden künftig beide 1,29 DM pro Minute.E-Plus hat nach eigenen Angaben inzwischen mehr als 1,7 Millionen Kunden.

Anfang November eröffnete Marktführer Mannesmann D2 eine neue Runde im Preiskampf und kündigte für den 1.Januar eine Tarifsenkung für die bis dahin besonders hohen Minutenpreise für Wenigtelefonierer an.Die Deutsche Telekom-Tochter T-Mobil zog eine knappe Woche später mit der Ankündigung nach, den gleichen Preis bereits einen Monat früher anzubieten.Der vierte Mobilfunkanbieter, Newcomer Viag-Interkom, sieht sich dagegen von der Preisrunde vorläufig nicht betroffen."Unsere Tarife stehen bis auf weiteres", sagte eine Unternehmenssprecherin.

Der Markt für Mobiltelefone in Deutschland wächst rasant.Der Verband Elektrotechnik und Elektronikindustrie (ZVEI) teilte am Dienstag in München mit, 1998 seien mehr als sechs Mill.Mobiltelefone verkauft worden - mehr als schnurgebundene Telefone - und 38 Prozent mehr als im Vorjahr.Bis Jahresende werde jeder vierte Deutsche über 15 Jahren ein Handy besitzen.Angesichts rückläufiger Preise verharre das Marktvolumen jedoch bei 5,9 Mrd.DM.Dies zeige, wie heftig der größte europäische Markt für Telefone umkämpft sei.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben