Wirtschaft : EADS bemüht sich weiter um US-Auftrag

Berlin - Der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS wird sich weiter um den Großauftrag für US-Tankflugzeuge bemühen. „Wir hatten und wir haben weiterhin das beste Flugzeug. Wir haben auch das beste Konzept. Und wenn wir scheitern sollten, treten wir noch mal an“, sagte Stefan Zoller, EADS-Vorstand für Verteidigung und Sicherheit, bei einem Vortrag vor der „Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik“ am Freitag in Berlin.

Das US-Verteidigungsministerium hatte den Auftrag im Umfang von rund 25 Milliarden Euro zunächst an die EADS und ihren US-Partner Northrop Grumman vergeben, dann wegen Formfehlern zurückgezogen und vergangene Woche ganz auf Eis gelegt. Begründung: Man wolle die Entscheidung der neuen US-Regierung überlassen. „Dahinter verbirgt sich ein US-interner Konflikt zwischen Northrop und Boeing“, sagte Zoller. „Es gibt nicht viele, die gedacht hätten, dass wir in US-Wahlkampfzeiten überhaupt eine Chance haben.“kph

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben