Wirtschaft : Ebay macht Rekordgewinn Weltweit 95 Millionen Nutzer

-

(msh). Der InternetMarktplatz Ebay wird immer beliebter. Am Ende des Jahres 2003 waren weltweit fast 95 Millionen bei Ebay registriert, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Das sind 9,4 Millionen mehr als im Jahr davor. Die beständig wachsende Nutzergemeinde verschafft Ebay auch wirtschaftliche Erfolge. Das Unternehmen mit Sitz im kalifornischen San José steigerte im vergangenen Jahr seinen Umsatz um 78 Prozent auf 2,17 Milliarden Dollar im Vergleich zum Vorjahr. Der Gewinn kletterte um 77 Prozent 441,8 Millionen Dollar.

Besonders das gute Weihnachtsgeschäft habe 2003 zu einem „sehr starken Jahr“ gemacht, sagte Ebay-Finanzchef Rajiv Dutta. Die traditionell gute Entwicklung in Deutschland und Großbritannien sorgte den Angaben zufolge für einen überdurchschnittlichen Anstieg der Einnahmen im internationalen Geschäft. Deutschland ist nach den USA die zweitstärkste Ländergesellschaft – „mit Abstand“, wie Joachim Güntert betont, Sprecher von Ebay Deutschland. Das Unternehmen gibt zwar keine Zahlen für die 27 Ländermarktplätze bekannt, aber Deutschland habe seine Position halten können, sagte Güntert. Wegen des heißen Sommers habe das Geschäft zwischenzeitlich unter den Planungen gelegen, doch zusätzliche Marketingmaßnahmen hätten das wieder ausgeglichen. In Deutschland hat Ebay derzeit fast zwölf Millionen registrierte Nutzer.

Grund für den Erfolg im vergangenen Jahr waren auch Neuerungen wie Ein-Tages-Auktionen und der Handel mit Waren zu Festpreisen, der inzwischen 28 Prozent des Umsatzes ausmacht. Zu den am stärksten wachsenden Kategorien gehörte im vergangenen Jahr Ebay Motors, auf dem Autos und andere Fahrzeuge gehandelt werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben