Wirtschaft : Eduscho liegt Tchibo schwer im Magen

HAMBURG (AP/dpa).Die deutschen Kaffeeröster stecken in der Klemme: Die Bundesbürger trinken immer weniger Kaffee.Zudem lassen sich höhere Preise kaum durchsetzen und die Preise für Rohkaffee schwanken unvorhersehbar auf und ab."Kein Teilnehmer am Röstkaffeegeschäft macht derzeit Gewinn", sagte Tchibo-Vorstandsmitglied Wilfried Boysen bei der Vorstellung der Konzernbilanz am Freitag in Hamburg.Tchibo hatte 1997 den Konkurrenten Eduscho übernommen und hält nun einen Marktanteil von 30 Prozent im Kaffeegeschäft.Die Übernahme belastete die Ergebnisse der Tchibo-Gruppe jedoch stark.Bei einem Umsatz von 2,1 Mrd.DM machte Eduscho 1997 einen Verlust von 205 Mill.DM.Die Übernahme kostete 550 Arbeitsplätze."Der Erwerb von Eduscho ist dennoch positiv zu bewerten", sagte Boysen und verwies auf die stärkere Marktposition.Man erwarte nach dem Abschluß der Restrukturierung in etwa zwei bis drei Jahren eine operative Ertragsverbesserung in Höhe von 200 Mill.DM.

Der Kaffeemarkt in Deutschland ging im vergangenen Jahr nach Tchibo-Zahlen um zwei Prozent auf etwa zehn Mrd.DM zurück.Vor allem junge Leute ließen Kaffee immer öfter stehen und tränken Saft oder andere Softdrinks, so das Unternehmen.Dennoch lag der Pro-Kopf-Verbrauch an Kaffee laut Boysen im vergangenen Jahr mit 163 Litern immer noch über dem Verbrauch an Bier oder anderen Getränken.

Derzeit liegt der Durchschnittspreis für ein Pfund Kaffee laut deutschem Kaffeeverband bei etwa acht DM.Im vergangenen Jahr schwankte der Preis zwischen 6,80 und 8,50 DM, weil die Preise für Rohkaffee stark auf und ab gingen.Der Kaffeeverband geht von gleichbleibenden Preisen aus.

Der Tchibo-Konzern setzte ohne Tabaksteuer im letzten Jahr 10,17 Mrd.DM um und erreichte einen Jahresüberschuß von 383 Mill.DM.Er wurde vor allem von der Zigarettenfabrik Reemtsma ("West", "R1") erzielt, die zum Tchibo-Konzern gehört.Die Marke Tchibo-Kaffee verlor bei einem Umsatz von 4,18 Mrd.DM 3,6 Mill.DM.Reemtsma steigerte den Umsatz auf 4,1 Mrd.DM und verdiente 500 Mill.DM.Zu Tchibo gehört außerdem ein Viertel des Körperpflege-Herstellers Beiersdorf.Der Konzern beschäftigte 1997 14 119 Mitarbeiter in Deutschland und 10 649 im Ausland.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar