Wirtschaft : Eichel: Unternehmensteuern sinken stufenweise

BONN (uhl/HB).Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) hat bei seinem Antrittsbesuch im Finanzausschuß des Bundestages deutlich gemacht, daß die Unternehmensteuerreform mit dem angestrebten einheitlichen Höchstsatz von 35 Prozent nur in Stufen verwirklicht werden kann.Vor allem die Einbeziehung der Gewerbesteuer bereits ab 2000 sei nicht zu verwirklichen.Ob eine Nettoentlastung der Wirtschaft möglich sei, ließ der Minister offen.Er begründete dies mit der außerordentlich angespannten Haushaltslage.Zunächst müsse eine Bestandsaufnahme erfolgen, zumal auch das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Neuregelung der Familienbesteuerung umgesetzt werden müsse.Zunächst, so Eichel weiter, sollten die Vorschläge der Kommission zur Reform der Unternehmensbesteuerung abgewartet werden.Die Kommission will am 30.April ein Thesenpapier vorlegen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben