Wirtschaft : Eigenkapital

-

Eigenkapital (Bericht auf dieser Seite) bezeichnet Geld oder Sachwerte, die Gesellschafter oder Aktionäre ihrem Unternehmen zur Verfügung stellen. Das kann sowohl persönliches Vermögen sein oder aber erwirtschaftete Gewinne, die reinvestiert werden. Bei einer Aktiengesellschaft wird Eigenkapital auch als Grundkapital, bei einer GmbH wird es als Stammkapital bezeichnet. Eigenkapital dient dazu, Verluste auszugleichen und Investitionen zu finanzieren. Darüber hin aus hat Eigenkapital eine Haftungsfunktion: Banken gewähren in der Regel nur Kredite oder Anleihen, wenn ein Unternehmen Eigenkapital in ausreichender Höhe als Sicherheit vorweisen kann. Das heißt, Eigenkapital ist nötig, um an Fremdkapital – Geld von Dritten – zu kommen. sar

LEXIKON

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben