Wirtschaft : Ein Duell unter Riesen - Die beiden Firmen im Porträt

vis

Vodafone

Die britisch-amerikanische Vodafone-Airtouch ist ausschließlich im Mobilfunk tätig. Mit 28 Millionen Kunden in 25 Ländern ist Vodafone-Airtouch der größte Mobilfunkbetreiber der Welt. In Europa hat Vodafone 16 Millionen Kunden, in Großbritannien ist die Gesellschaft Marktführer. Im Januar diesen Jahres kaufte die britische Vodafone für rund 100 Milliarden Mark die US-Mobilfunk-Gesellschaft Airtouch. Durch den Erwerb von Airtouch verschaffte sich Vodafone unter der Leitung von Chris Gent auf dem US-Markt eine starke Position. Im September legten Vodafone und Bell Atlantic ihr Mobilfunkgeschäft in den Vereinigten Staaten zusammen. Dadurch entstand ein Gemeinschaftsunternehmen mit 20 Millionen Kunden und einem Marktwert von 70 Milliarden Dollar (131 Milliarden Mark). In Deutschland war Vodafone mit 17,2 Prozent an E-Plus Mobilfunk beteiligt. Dieser Anteil wurde nach der Fusion mit Airtouch verkauft, da Airtouch bereits mit 34,8 Prozent am E-Plus-Konkurrenten D2 Mannesmann beteiligt ist. Im Geschäftsjahr 1998/99 (endete am 31. März) setzte das Unternehmen (ohne die Erlöse von Airtouch) 3,36 Milliarden Pfund (10,25 Milliarden Mark) um. Der Gewinn vor Steuern stieg um 44 Prozent auf 935 (650) Millionen Pfund.

Mannesmann

Mannesmann ist einer der traditionsreichsten deutschen Industriekonzerne, der einst sein Geschäft mit Stahl, Röhren und Kohle machte. Vorstands-Chef Klaus Esser ist jedoch dabei, das Düsseldorfer Unternehmen zu einem europäischen Telekommunikationskonzern umzubauen. In den ersten neun Monaten des Jahres machte der Bereich mit 17 000 Mitarbeitern mehr als ein Drittel des Umsatzes von 16,1 Milliarden Euro aus. Die Telekommunikation ist der größte Ertragsbringer des Konzerns. Mannesmann erwarb vor zehn Jahren die Lizenz für den Betrieb des Mobilfunknetzes D2, heute Marktführer in Deutschland mit über acht Millionen Kunden. Seit Anfang 1998 ist Mannesmann mit Arcor im Festnetz aktiv und stieg mit dem Kauf von Otelo im deutschen Markt zur unangefochtenen Nummer zwei hinter der Deutschen Telekom auf. Seit Mitte des Jahres hält Mannesmann die Mehrheit an den italienischen Telefongesellschaften Infostrada (Festnetz) und Omnitel (Mobilfunk). Hinzu kommt eine Mobilfunkbeteiligung an der französischen Cégétel. Im Moment läuft noch die Übernahmeofferte für den britischen Mobilfunkbetreiber Orange. Nach dem Erwerb ist Mannesmann größter europäischer Mobifunkbetreiber mit 20 Millionen Kunden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar