Wirtschaft : Ein Macher und Mäzen

Amerikanische Handelskammer ehrt Hasso Plattner

Foto: ddp
Foto: ddpFoto: ddp

Berlin - Es ist der zweite Versuch. Schon vor Jahren wollte die amerikanische Handelskammer in Deutschland Hasso Plattner mit dem AmCham Transatlantic Partnership Award 2010 ehren. Doch Plattner lehnte ab – aus Termingründen. „Ich habe damals den Brief gar nicht bis zu Ende gelesen“, entschuldigt sich Plattner heute. Beim zweiten Anlauf, ihn für sein Engagement in Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zu ehren, hatte die AmCham mehr Glück. Plattner nahm an. „Er verkörpert ein in Deutschland bislang unbekanntes Mäzenatentum und zeigt uns, wie man Verantwortung für die Gesellschaft und die kommenden Generationen übernimmt“, sagte AmCham-Präsident Fred B. Irwin zur Begründung. Plattner, einer der Gründer und heute Aufsichtsratschef des Softwarekonzerns SAP, ist eine der bekanntesten Unternehmerpersönlichkeiten Deutschlands. Mehr als 200 Millionen Euro investierte der Milliardär in das Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik in Potsdam und Palo Alto. vis

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben