Wirtschaft : Ein Netzwerk

-

IWKA sieht sich selbst als ein Netzwerk aus rund 90 mittelständischen Unternehmen. Gegründet wurde IWKA 1872 als Patronenhülsenfabrik.

Bereiche : Der Konzern gliedert sich in die Bereiche Roboter, Automobil- und Verpackungstechnik. Die Prozesstechnik ist bereits im wesentlichen verkauft.

Kunden : unter anderen die Automobil- und die Konsumgüterindustrie.

Mitarbeiter : Auf vier Kontinenten arbeiten mehr als 13000 Beschäftigte bei IWKA.

Ergebnis : 2004 stieg der Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) um 4,6 Prozent auf 112 Millionen Euro. Im ersten Quartal 2005 sank er auf 1,3 (Vorjahreszeit 9,3) Millionen Euro. Die Umsatzrendite lag bei 4,8 (4,6) Prozent.

Umsatz : Im vergangenen Jahr erreichte der Umsatz 2,35 Milliarden Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar