Wirtschaft : Einbruch in Südkorea stärker als erwartet

SEOUL (AFP).Südkoreas Wirtschaft wird nach Einschätzung der Zentralbank wegen der fortdauernden Asienkrise in diesem Jahr stärker schrumpfen als bislang angenommen.Für 1998 sei ein Rückgang der Wirtschaftsleistung um fünf bis sechs Prozent zu erwarten, sagte ein Vertreter der Bank von Korea am Montag.Die von der Regierung und dem IWF vorgegebene Entwicklung, die einen Rückgang um vier Prozent vorsieht, werde "schwer zu erreichen sein".

Der südkoreanische Leistungsbilanzüberschuß werde sich 1998 auf 33 bis 33,5 Mrd.US-Dollar (60 Mrd.DM) belaufen, während mit einem Zuwachs der Verbraucherpreise um sieben bis acht Prozent zu rechnen sei, sagte der Zentralbanker.Bis zum vorigen Jahr, als Südkorea in den Sog der Asienkrise geriet, konnte der einstige "Tigerstaat" jährliche Wachstumsraten von durchschnittlich sieben Prozent verzeichnen.Nach Einschätzung der Bank of Korea dürften auch die Schäden der heftigen Regenfälle und Überschwemmungen der vergangenen zehn Tage die Wirtschaft zusätzlich schädigen.Südkoreas größter Autokonzern Hyundai stoppte unterdessen die Aussperrungen seiner Arbeiter; die Beschäftigten setzten ihren Streik jedoch unter massivem Aufgebot an Sicherheitskräften zunächst fort.Unternehmen und Gewerkschaften nahmen Gespräche auf.Seit 20.Juli wird gegen Massenentlassungen protestiert.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben