Wirtschaft : Eine Chronik mit Erfolgen, Fortschrittund Mord

1847: Werner Siemens gründet zusammen mit Johann Georg Halske in der Schöneberger Straße die "Telegraphen-Bauanstalt Siemens & Halske".1852: Umzug in ein neues Gebäude in der Berliner Markgrafenstraße.1855: Carl Siemens gründet die russische Siemens-Niederlassung in St.Petersburg.1863: Im englischen Woolwich entsteht das erste Siemens-Kabelwerk.1868-1870: Bau der Telegraphenlinie Kalkutta - London.1874: Beginn der Verlegung eines Transatlantikkabels von Irland nach USA.1879: Vorstellung der ersten elektrischen Eisenbahn.1888: Werner Siemens wird von Kaiser Friedrich III.geadelt.1890: Werner von Siemens gibt die Geschäftsleitung an seinen Bruder Carl und die Söhne Arnold und Wilhelm ab.1891: 50-Stunden-Woche bei Siemens.1892: Werner von Siemens stirbt.1899: Am Nonnendamm entstehen erste Fabrikgebäude.1906: Siemens-Mitarbeiter beziehen die ersten Wohnungen auf dem neuen Werksgelände.1914: Das Gelände erhält offiziell den Namen Siemensstadt.1919: Gründung der Osram GmbH KG.1926: Erste Ampelanlage auf dem Potsdamer Platz.1939: Elektronenmikroskop reif zur Serienfertigung.1944: Ein Drittel der 250 000 Siemens-Beschäftigten sind Zwangsarbeiter.1945: Nach Kriegsende hat der Konzern 80 Prozent seiner Substanz verloren; Produktion von einfachen Haushaltsgeräten auf dem zerstörten Gelände in Siemensstadt.1947: Wiederaufnahme des Exportgeschäfts.1949: Beschluß, die Siemens-Konzernzentrale nach München zu verlegen.1954: Entwicklung der Datenverarbeitung beginnt.1957: Gründung der Siemens Electrogeräte AG.1966: Zusammenfassung der verschiedenen Unternehmen zur Siemens AG.1973: Beginn der Produktion hochintegrierter Schaltkreise.1976: Ein vollelektronischer Fernschreiber geht in Serienfertigung.1982: Vorstellung des Kernspintomographen "Magnetom".1984: Siemens präsentiert ein neues Kommunikationssystem mit ISDN-Standard.1985: Siemens entwickelt den ICE.1986: Siemens-Manager Karl-Heinz Beckurts und sein Fahrer werden in München von RAF-Terroristen ermordet.1990: Siemens übernimmt die Nixdorf Computer AG.1992: Heinrich von Pierer wird Vorstandsvorsitzender.1996: Mit 380 000 Mitarbeitern weltweit macht Siemens 94 Mrd.DM Umsatz.aku

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar