Wirtschaft : Eine Frage zum Euro: Sind Geldautomaten zur Euro-Umstellung auch immer voll?

tas

Der Bundesverband deutscher Banken hat keine Bedenken, dass das Geld an den Automaten ausgeht. "Wir wissen natürlich, dass der Geldbedarf gerade am Anfang groß sein wird", sagt ein Sprecher. Doch die Banken würden dem durch eine erhöhte Einsatzbereitschaft nachkommen. Für die Umrüstung zum Jahreswechsel werden Sonderschichten eingesetzt, die für immer volle Geldautomaten sorgen. Am Anfang der Umtauschphase werden die Automaten vor allem mit kleineren Geldscheinen bestückt sein, um genug Wechselgeld zur Verfügung zu stellen. Später bieten die Banken je nach der Art des Geldautomates vier Scheingrößen an. Die Automaten mit zwei Schächten, sie geben bis jetzt noch 50- und 100-Mark Scheine aus, werden in Zukunft auf 20er und 50er Euro-Scheine umgestellt. So genannte "Taschengeldautomaten" mit vier Schächten enthalten zusätzlich Scheine im Wert von fünf und zehn Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben