Wirtschaft : Eine Frage zum Euro: Welche Länder orientieren sich am Euro?

kwi

Zum Thema OnlineSpezial: Der Euro kommt
Euro-Countdown: Die Serie im Tagesspiegel
Euro-Memory: Passende Euro-Pärchen finden
Ted: Der Euro - mehr Vor- oder mehr Nachteile? Neben den zwölf Euro-Staaten spielt der Euro auch für 56 Drittländer eine Rolle. Denn diese Länder haben ihre Währung an den Euro gekoppelt oder orientieren sich zumindest an ihm. Es handelt sich dabei um Länder im osteuropäischen, afrikanischen und karibischen Raum. Unter den zwölf EU-Beitrittsländern richten bis auf Polen alle ihre Währung am Euro aus. Im Übrigen handelt es sich um eine größere Reihe ehemaliger Kolonien von EU-Mitgliedsländern. Diese hatten auch schon in der Vergangenheit ihre Währung an diejenige der ehemaligen Kolonialmacht gebunden. Das war etwa der Fall bei dem Währungsverbund von 15 west- und zentralafrikanischen Ländern, der so genannten "Communauté Financière Africaine" (CFA), die ebenso wie die Komoreninseln ihre Währung an den französischen Franc gekoppelt hatte. Und es war auch der Fall bei den Kapverden und dem portugiesischen Escudo. Grundsätzlich handelt es sich bei den 56 euro-orientierten Ländern um wirtschaftlich weniger gewichtige Staaten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben