• Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum: Bundesbank beklagt schleppende Umstellung auf Sepa-Lastschriften
Exklusiv

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum : Bundesbank beklagt schleppende Umstellung auf Sepa-Lastschriften

Die Bundesbank appelliert, sich rechtzeitig auf den einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum einzustellen. Noch würden Sepa-Lastschriften, die die bisherigen Einzugsermächtigungen ersetzen sollen, so gut wie gar nicht genutzt.

Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele hat an Unternehmen und Vereine in Deutschland appelliert, sich rechtzeitig vor dem 1. Februar 2014 auf den einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (Sepa) einzustellen. Aus dem geringen Echo bei der Vergabe so genannter Gläubiger-Identifikationsnummern durch die Bundesbank lasse sich ablesen, dass Sepa-Lastschriften „in Deutschland derzeit so gut wie gar nicht genutzt“ würden, sagte Thiele dem Berliner „Tagesspiegel“. Diese Lastschriften ersetzen ab Februar 2014 die bisherigen Einzugsermächtigungen. (Tsp)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben