Wirtschaft : Einkommen für Industriebeschäftigte steigt

WIESBADEN (AP).Die rund 7,5 Millionen Beschäftigten im produzierenden Gewerbe haben in Deutschland 1997 durchschnittlich 5023 DM brutto im Monat verdient und damit 2,3 Prozent mehr als im Vorjahr.Wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte, verdienten die Arbeitnehmer in Westdeutschland zwischen Januar 1997 und Januar 1998 durchschnittlich 5138 DM, während in den neuen Bundesländern 3774 DM in der Lohntüte lagen, das war ein Plus von 2,2 Prozent.Arbeiter durften sich dabei über einen höheren Verdienstzuwachs freuen als Angestellte, mußten dafür aber mehr bezahlte Wochenstunden arbeiten als 1996.Auch die Angestellten im Handel, Kredit- und Versicherungsgewerbe konnten 1997 mit einem Plus von 2,4 Prozent auf ein Bruttoentgelt von durchschnittlich 4760 DM einen höheren Zuwachs verbuchen.In vielen Wirtschaftsbereichen stiegen die Verdienste für weibliche Angestellte - nicht allerdings bei den Arbeiterinnen - deutlich stärker als bei den männlichen Kollegen.Der Vergleich berücksichtigt nur Vollzeitbeschäftigte und keine Sonderzahlungen der Unternehmen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar