Wirtschaft : Einstieg von Werner Klatten bei EM.TV perfekt

Dem Einstieg des neuen EM.TV-Chefs Werner Klatten als neuer Großaktionär bei dem krisengeschüttelten Medienkonzern steht nichts mehr im Wege. Klatten sichere sich aber nur ein Aktienpakt von 24,8 Prozent der Anteile, sagte ein Sprecher Klattens am Montag in München. Ursprünglich war die Übernahme von 25,1 Prozent der Anteile angekündigt. Damit hätte sich Klatten eine Sperrminorität gesichert, mit der wichtige Entscheidungen eines Unternehmens blockiert werden können. Klatten wird das Aktienpaket nach eigenen Angaben am 31. Januar von seinem Vorgänger Thomas Haffa übernehmen.

Finanziert wird der Aktienkauf von der niederländischen Wagniskapitalgesellschaft Constant Ventures. Klatten hatte seinen Einstieg bereits im Sommer angekündigt, den Finanzier aber zunächst nicht genannt. Zum Kaufpreis machte er keine Angaben. Spekulationen, wonach der Preis bei rund 150 Millionen Euro liege, wies der Sprecher zurück. Der Preis liege deutlich niedriger.

EM.TV mit seinem Strahlemann-Chef Thomas Haffa galt einst als einer der Börsenstars am Neuen Markt. Im vergangenen Jahr war das Unternehmen in schwere Turbulenzen geraten und der Aktienkurs näherte sich Penny-Stock-Niveau. Haffa hatte sich insbesondere mit dem Milliarden schweren Einstieg in die Formel 1 übernommen. Im Sommer zog er die Konsequenzen und kündigte seinen Rückzug an. Nachfolger Haffas wurde der ehemalige Manager des Spiegel-Verlages Werner Klatten.

Klatten hatte im Sommer mit Haffa den Kauf von 36,16 Millionen Aktien vereinbart. Dies entsprach zum damaligen Zeitpunkt 25,1 Prozent. Inzwischen sind durch die Ausgabe von Mitarbeiteroptionen aber mehr Aktien im Umlauf. Dadurch verringert sich der Einfluss Klattens. Eine weitere Aufstockung der Anteile an dem Medienkonzern ist nach Angaben des Sprechers nicht geplant. Klatten sei mit dem Kauf seines Aktienpaketes zufrieden. "Es ging ihm nicht darum, eine Sperrminorität zu haben."

Der Firmengründer und ehemalige Vorstandschef Thomas Haffa ist nach der Transaktion nicht mehr größter Aktionär im Unternehmen. Wie viele Anteile Haffa noch hält, ist nach Angaben des Sprechers nicht bekannt. Der EM.TV-Aktienkurs stieg am Montag um zwischenzeitlich gut zwei Prozent auf 1,91 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben