Wirtschaft : Einzelhandel: Branche erwartet steigende Umsätze - Die Steuerreform gibt positive Impulse

hz

Der deutsche Einzelhandel erwartet, dass sich die Konsumkonjunktur im laufenden Jahr endlich belebt. Nach einem Plus von 1,2 Prozent im ersten Halbjahr würden die Erlöse der Branche bis Ende Dezember insgesamt um rund zwei Prozent zulegen, prognostizierte die Bundesarbeitsgemeinschaft der Mittel- und Großbetriebe des Einzelhandels (BAG) in Frankfurt. Der Verband erwartet eine stärkere Nachfragebelebung im zweiten Halbjahr 2000. Die konjunkturellen Bedingungen seien positiv. Die Branche könne allerdings davon nicht in vollem Umfang profitieren. Dennoch könne der Einzelhandel "leicht optimistisch" in die Zukunft schauen, sagte BAG-Präsident Walter Deuss. Im vergangenen Jahr hatten die Erlöse um 0,7 Prozent auf knapp 720 Milliarden Mark zugelegt. Die Steuerreform dürfte "dem konjunkturellen Verlauf Auftrieb geben und den privaten Verbrauch beflügeln", so Deuss. Nach einer Blitzumfrage des Verbandes rechnen rund 40 Prozent der Unternehmen im zweiten Halbjahr mit einem Wachstum von über zwei Prozent. Etwa 20 Prozent der Firmen erwarten allerdings einen Umsatzrückgang.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben