EINZELHANDEL : EINZELHANDEL

Der deutsche Einzelhandel ist mit einer Umsatzdelle ins Weihnachtsgeschäft gegangen. Im Oktober setzte die Branche preisbereinigt 2,8 Prozent weniger um als im Vormonat, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit. Es war der stärkste Rückgang seit März 2011. Nominal lag das Minus bei 2,5 Prozent. Trotz der schwachen Zahlen ist die Branche zuversichtlich für das Weihnachtsgeschäft. „Alle Indikatoren sind positiv, selbst das Wetter scheint mitzuspielen, es wird winterlicher“, sagte HDE-Geschäftsführer Kai Falk. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben