Einzelhandel : Karstadt und Kaufhof gemeinsam Arcandor

Kaufhof und Karstadt sollen fusionieren. Offenbar ist eine Vereinigung unter dem Dach des Essener Einzelhandels- und Touristikkonzerns Arcandor vorgesehen. Der Zusammenschluss könnte Einsparungen von bis zu 400 Millionen Euro bringen.

Düsseldorf, FrankfurtDer Essener Einzelhandels- und Touristikkonzern Arcandor will die Metro-Tochter Kaufhof übernehmen. Dies berichtet das "Handelsblatt". Arcandor-Chef Thomas Middelhoff und der neue Metro-Vorstandsvorsitzende Eckhard Cordes verhandeln über eine Fusion der Warenhaustöchter Kaufhof und Karstadt unter dem Dach von Arcandor. Durch den Zusammenschluss könnten Effizienzgewinne von 350 bis 400 Millionen Euro jährlich entstehen, hieß es in Verhandlungskreisen.

Mit der Fusion der Konzernsparten entstünde Europas zweitgrößter Warenhauskonzern. Nur das spanische Unternehmen Corte Inglès wäre größer. Der fusionierte Konzern käme auf einen Jahresumsatz von über acht Milliarden Euro. Karstadt betreibt derzeit 89 Waren- und 28 Sporthäuser in Deutschland, Kaufhof 113 Warenhäuser und 13 "Sportarena"-Fachmärkte.(mit dpa, HB)

0 Kommentare

Neuester Kommentar