Wirtschaft : Einzelhandel setzt drei Milliarden Mark im Internet um

Deutsche Verbraucher haben 1999 für rund drei Milliarden Mark via Internet im Einzelhandel eingekauft. Das entspreche aber nur einem Anteil von 0,35 Prozent am Gesamtvolumen von rund 722 Milliarden Mark, sagte der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes des Deutschen Einzelhandels, Holger Wenzel, am Freitag am Rande des zehnjährigen Jubiläums des Handelsverbandes Sachsen in Dresden. Bis zum Jahr 2010 werde die Quote des E-Commerce-Bereichs jedoch auf schätzungsweise zehn bis 15 Prozent klettern. Als Gründe für den verhältnismäßig geringen Anteil nannte Wenzel unter anderem Probleme bei der Logistik. Zugleich warnte er mit Blick auf die erwarteten Steigerungen vor einer "Kannibalisierung" des Versandhandels.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben