Elektroautos : Tesla vervierfacht den Verlust

Bald schon will Tesla Geld verdienen. Doch zunächst macht der E-Autohersteller aus Kalifornien 400 Millionen Dollar Verlust. Die Wende soll nun eine Luxuslimousine bringen.

Elektrischer Luxus. Mit dem Model S will Tesla den Durchbruch schaffen - auch in Europa. Foto: Reuters
Elektrischer Luxus. Mit dem Model S will Tesla den Durchbruch schaffen - auch in Europa.Foto: Reuters

Der Elektroautobauer Tesla will erstmals seit einem Jahrzehnt schwarze Zahlen schreiben. „Wir rechnen damit, einen geringfügigen Gewinn im ersten Quartal zu erzielen“, erklärte der Chef des Daimler-Partners Elon Musk in einem Schreiben an die Aktionäre. Im Schlussquartal des vergangenen Jahres fiel dagegen wegen höherer Produktionskosten noch ein Verlust von knapp 90 Millionen Dollar an. Dieser Fehlbetrag war höher als erwartet.

Im Gesamtjahr setzte der kalifornische Konzern 413 Millionen Dollar (rund 309 Millionen Euro) um und damit mehr als doppelt so viel wie im Vorjahr. Ursprünglich war eine Verdreifachung der Erlöse geplant gewesen. Der Jahresverlust weitete sich deutlich aus und zwar um 140 Millionen auf 396 Millionen Dollar.

Tesla gibt sich zuversichtlich, mit seinem Zugpferd, dem Model S, bald Geld zu verdienen. Die Luxuslimousine soll im laufenden Jahr mehr als 20 000 Mal ausgeliefert werden.

Ab Sommer soll das Auto auf den europäischen, ab Herbst auf den asiatischen Markt kommen. 2012 waren lediglich 2650 Model-S-Wagen verkauft worden, die meisten im vierten Quartal. Anleger zeigten sich vom Geschäftsbericht nicht überzeugt. Nachbörslich brach die Tesla-Aktie deutlich ein.

Daimler entwickelt mit dem 2003 gegründeten Unternehmen Tesla unter anderem Fahrzeug-Batterien auf Lithium-Ionen-Basis. Der Stuttgarter Autokonzern ist zugleich ebenso wie sein japanischer Konkurrent Toyota an Tesla beteiligt. Bevor er das Autounternehmen Tesla gründete, entwickelte der heute 41-jährige Elon Musk, der in Südafrika geboren wurde, unter anderem das Zahlungssystem Paypal. (rtr)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben