Wirtschaft : Elektroindustrie: ABB

Der Elektrokonzern ABB ist derzeit kein Favorit der Analysten. Die Mehrheit empfiehlt ein Halten der Aktie. Offensichtlich fehlt das Vertrauen in die optimistischen Prognosen des neuen Chefs Jörgen Centerman, der noch im Frühjahr für 2001 ein Umsatzplus von sechs Prozent und eine Verbesserung des operativen Ergebnisses um 15 Prozent prognostiziert hatte. Der vor kurzem angeordnete Einstellungsstopp lässt auf strenge Sparmaßnahmen schließen. Analysten hatten moniert, dass ABB wiederholt die Erwartungen nicht erfüllt habe und deshalb seinen früheren Bewertungsbonus verloren habe.

0 Kommentare

Neuester Kommentar