Elektromobilität : Die Plattform startet

Die am 3. Mai von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ins Leben gerufene Nationale Plattform Elektromobilität hat ihre Arbeit aufgenommen. Spitzenvertreter aus Wissenschaft, Industrie, Verbänden und Politik trafen sich am Montag erstmals in Berlin in den sieben Arbeitsgruppen, die sich unter anderem mit Stromerzeugung und -versorgung, Batterietechnik, neuen Antriebskonzepten, Normierung und beruflicher Qualifizierung beschäftigen. Ziel der Plattform ist, Deutschland bis 2020 zum Leitmarkt und -anbieter für Elektromobilität zu machen. Bis dahin sollen eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen unterwegs sein. Bernhard Heitzer, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, erwartet „schnelle Ergebnisse“ der Arbeitsgruppen. mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben