Wirtschaft : EM.TV beteiligt sich an Lizenz-Börse

Der Medienkonzern EM.TV und der Münchener Chiphändler ce Consumer Electronic gründen die nach eigenen Angaben weltweit erste Internetbörse für den Handel mit Merchandisingrechten und TV- Lizenzen. An dem Gemeinschaftsunternehmen Virtual Licence Exchange für Merchandising and Licensing seien beide Unternehmen mit jeweils 50 Prozent beteiligt, hieß es am Mittwoch.

Über die neue virtuelle Plattform könnten internationale Lizenzgeber und -nehmer, Distributoren und Großhändler Kontakt aufnehmen. "Erstmals wird es möglich sein, Geschäftsabschlüsse im TV- und Merchandising-Segment über das Internet zu tätigen", erklärte der ce-Gründer Erich Lejeune.

Die EM.TV & Merchandising AG mit Sitz in Unterföhring stelle ihre internationalen TV- und Merchandisingrechte zur Verfügung. Dazu gehören unter anderem bekannte Zeichentrickserien, Logos und Events. Die ce Consumer Electronic AG werde ihre Erfahrungen im Internethandel einbringen. Das Unternehmen betreibt eine virtuelle Chipbörse im Internet, mit der im ersten Quartal rund 20 Millionen Mark umgesetzt wurden.

ce Consumer Electronik steigerte seinen Umsatz im vergangenen Jahr um gut zwei Drittel auf 77,4 Millionen Mark. EM.TV erzielte Erlöse in Höhe von rund 320 Millionen Marl und vermeldete zuletzt den Einstieg bei der "Muppetshow" und in die Formel eins. Beide Unternehmen sind am Neuen Markt in Frankfurt notiert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben