Wirtschaft : EM.TV: Unternehmen verkauft Anteil an Crown Media

Die Aktien der angeschlagenen EM.TV & Merchandising AG haben am Montag wieder kräftig angezogen, nachdem der Rechtehändler den Verkauf von 8,2 Prozent an der amerikanischen Crown Media perfekt gemacht hat. Für die Anteile erhalte EM.TV bis zu 126 Millionen Dollar, teilte die im Auswahlindex Nemax-50 notierte Gesellschaft am Montag mit. Wesentliche Rechte aus der Henson-Rechtebibliothek seien damit für den US-Markt wieder frei, hieß es. In der Spitze kletterte das zuletzt äußerst volatile EM.TV-Papier um 35 Prozent. "Durch den schon am Mittwoch angekündigten Beteiligungsverkauf steigt zwar im Moment das Papier, aber der enorme Kurszuwachs ist in erster Linie mit Spekulationen privater und institutioneller Anleger zu erklären", sagte ein Händler.

Der vormalige EM.TV-Vorstandschef Thomas Haffa hatte kurz vor seinem Rücktritt den Verkauf der Crown-Anteile an den amerikanischen Mischkonzern Hallmark Entertainment vereinbart, der bereits Mehrheitsaktionär von Crown Media ist. Für die 5,38 Millionen Aktien erhält EM.TV nach eigenen Angaben 90 Millionen Dollar, umgerechnet 16,74 Dollar je Aktie. Dazu kommen 13 Millionen Dollar für "sonstige vereinbarte Zahlungen", die sofort fällig werden. Marketing-Vorstand Rainer Hüther sagte, mit dem Anteilsverkauf könne EM.TV seine Bankschulden wesentlich abbauen und die flüssigen Mittel erhöhen. Haffa hatte erklärt, er habe das Unternehmen damit von allen Bankschulden befreit.

In den nächsten drei bis vier Jahren erwartet EM.TV aus dem Verkauf bis zu 23 Millionen Dollar zusätzlich. Dabei gehe es um Fernsehserien, die die EM.TV-Tochter Henson noch liefern müsse. EM.TV war an die Crown-Aktien durch ein Tauschgeschäft gelangt: Der Rechtehändler hatte die Anteile der "Muppets"-Firma Henson an den beiden Spartensendern "Odyssey Channel" (22,5 Prozent) und "The Kermit Channel" (50 Prozent) an Crown Media abgegeben und dafür 8,2 Prozent an Crown Media erhalten. Aus diesem Tausch hatte EM.TV bereits im ersten Quartal 2001 einen Buchgewinn von 103 Millionen DM erzielt.

Den Kurszuwachs der EM.TV-Aktien werteten Händler auch als Vorschuss an Vertrauen für den neuen Vorstandschef Werner Klatten. Der Hamburger Medienmanager habe Erfahrung in der Sanierung von Unternehmen und verfüge über die notwendige Ausstrahlung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar