Wirtschaft : Emissionshandel

-

Im KyotoProtokoll zum Klimaschutz ist der Emissionshandel (siehe nebenstehenden Artikel) als Instrument zur Minderung des Kohlendioxid-Ausstoßes (CO2) vereinbart worden. Die EU startet zum 1.1.2005 den europaweiten Emissionshandel. Energieintensive Firmen bekommen eine CO2- Höchstmenge zugewiesen, die kontinuierlich sinkt. Firmen, die mit geringem Aufwand eine hohe CO2-Minderung erreichen, bekommen Emissionsgutschriften, die sie an weniger erfolgreiche Firmen verkaufen können. Klimaschutz soll so möglichst wirtschaftlich erreicht werden. Eine Studie des Öko-Instituts hat für die deutsche Industrie errechnet, dass sie durch den Emissionshandel im Vergleich mit anderen Klimainstrumenten bis zu 500 Millionen Euro einsparen könnte. deh

LEXIKON

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben