Wirtschaft : Emzett und Tuffi Campina gehen Ende des Jahres zusammen

jn

Nur zwei Wochen nach der Nordmilch-Fusion steht in der Milchverarbeitung der nächste große Zusammenschluss an: Die Molkereigesellschaften Tuffi Campina Köln und Emzett Berlin gaben am Donnerstag bekannt, dass sie sich zum Ende des Jahres zusammenschließen werden. Im Frühjahr hieß es noch, von einer Fusion oder gar einer Übernahme Emzetts durch Campina könne keine Rede sein. Unter welchem Namen der künftige Milchverarbeiter firmieren werde, steht Emzett-Sprecherin Elfie Amend zufolge noch nicht fest.

Mit einer Jahresproduktion von 1,7 Mrd. Liter Milch und einem Umsatz von etwa 2,6 Mrd. DM wird das Gemeinschaftsunternehmen drittgrößter Milchverarbeiter Deutschlands sein, so Amend. Nun werde die Unbedenklichkeitserklärung des Kartellamtes abgewartet. Gisbert Kügler, Campina-Geschäftsführer der Bereiche Marketing und Vertrieb, erwartet jedoch keine Komplikationen: "Nach der Genehmigung von Nordmilch hoffen wir, dass uns das Kartellamt grünes Licht gibt." Von dort war am Donnerstag keine Stellungnahme zu erhalten. Eine Anmeldung des Fusionsbegehrens liege noch nicht vor, so ein Sprecher, man stehe jedoch mit den Firmen in Kontakt.

Vor allem für die veredelten Milchprodukte erwartet Kügler durch die Fusion wachsende Marktanteile. Ob die Marken von Emzett und Campina zusammengelegt werden, sei noch nicht entschieden, so Kügler, eines stehe jedoch fest: "Die regionalen Marken bleiben erhalten."

Nach dem Zusammenschluss wird die GmbH aus drei Gesellschaftern bestehen: der Campina Melkunie, den Milchwerken Köln-Wuppertal und der Emzett-Gruppe. Campina wird mit 50, die anderen zwei mit 25 Prozent beteiligt sein. Sitz des neuen Unternehmens wird Köln-Berlin sein.

"Für europäische Verhältnisse waren wir bislang zu klein", begründet Hubert Böhmann, Vorsitzender der Emzett-Geschäftsführung, den Zusammenschluss. Emzett (Hauslabel "Mark Brandenburg") ist seit der Wende durch die Übernahme der Brandenburger Molkereien stark gewachsen und rangiert heute mit einem Umsatz von 1,6 Mrd. DM und einer Jahresproduktion von 860 Mill. Litern Milch auf Platz vier der deutschen Molkereibranche.

Tuffi Campina wurde 1997 als gleichberechtigtes Joint-Venture der niederländischen Campina Melkunie und der Milchwerke Köln-Wuppertal gegründet. In Nordrhein-Westfalen ist Tuffi Campina Marktführer unter den Milchbasisprodukten und setzt 1,1 Mrd. DM um.

Der internationale Campina Melkunie-Konzern verzeichnet einen Umsatz von 6,8 Mrd. DM und ist damit weltweit der achtgrößte Milchverarbeiter. In Deutschland hat das Unternehmen bereits die Südmilch AG ("Landliebe") übernommen, die jetzt als Campina AG fortgeführt wird.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben