Wirtschaft : Ende des Kursfeuerwerks

-

Berlin (Tsp). Vor dem Wochenschluss gingen die Marktteilnehmer auf Nummer sicher. Gewinnmitnahmen beendeten das Kursfeuerwerk der vergangenen Tage. Bis zum Börsenschluss verlor der Dax 0,28 Prozent auf 3163,67 Punkte. Der MDax legte leicht um 0,27 Prozent auf 3067,20 Zähler zu. Leichte Kursgewinne auch am Neuen Markt: der Nemax 50 kletterte um 0,58 Prozent auf 426,62 Punkte.

Mit gemischten Gefühlen reagierte die Börse auf die Unternehmenszahlen aus Europa und den USA. Zunächst ließ der Softwarekonzern Microsoft mit einer Verdopplung seines Gewinns die Laune steigen. Der schwache Ausblick des Telekomausrüsters Ericsson ernüchterte die Anleger dann wieder. Die meisten Technologieaktien behaupteten sich am Freitag im Plus. Die kräftigsten Kursaufschläge verzeichneten die Papiere von Epcos mit einem Plus von 11,37 Prozent auf 10,19 Euro. Auch Infineon-Aktien gingen mit plus 6,9 Prozent bei 8,37 Euro aus dem Handel. Mit Abstand schwächster Wert war der Pharmakonzern Schering: die Aktie verlor 12,37 Prozent auf 46,31 Euro. Am Neuen Markt führte die Nachricht von einer näher rückenden Rettung für Mobilcom zu Kurskapriolen. Am Vormittag hatte sich der Kurs verdoppelt, die Aktie schloss mit plus 34,83 Prozent bei 3,91 Euro.

Am Rentenmarkt stieg der Rex um 0,39 Prozent auf 115,20 Punkte. Der Bund-Future legte um 0,20 Prozent auf 110,54 Zähler zu. Die Umlaufrendite wurde von der Bundesbank bei 4,34 (Donnerstag 4,45) Prozent ermittelt. Der Euro gab nach. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs bei 0,9735 (Donnerstag: 0,9763) US- Dollar fest. Der Dollar kostete damit 1,0272 (1,0243) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben