Energie : Daimler und RWE planen Elektroauto-Offensive

Der Autokonzern Daimler und der Stromversorger RWE wollen gemeinsame Sache machen und in europäischen Metropolen Elektroautos anbieten, die an Ladestationen aufgeladen werden können. Der Auftakt zu dem Projekt in Deutschland soll bereits Anfang September sein.

Fortwo_2
Cityfloh. Demnächst auch mit Strom-Betrieb. -Foto: DaimlerChrysler

Stuttgart/Essen/BerlinDie Unternehmen wollen in Berlin und anderen europäischen Metropolen Netze mit Ladestationen für eine Flotte von Elektro-Smarts aufbauen, wie die "Financial Times Deutschland" (FTD) berichtet. Schon 2009 sollen erste Modelle einer neuen stromgetriebenen Serie des Zweisitzers an interessierte Kunden ausgeliefert werden.

Der Auftakt zu dem Projekt namens "E-Mobility Berlin" ist am 5. September geplant, wie aus einer Einladung der beiden Unternehmen hervorgeht. Zu einer Veranstaltung in der Hauptstadt wird dann auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erwartet. Die Kooperation werde von der Bundesregierung unterstützt. Das Projekt umfasst den Angaben zufolge "alle Komponenten für die bedarfsgerechte und komfortable Nutzung von batteriebetriebenen Fahrzeugen".

Nach Informationen der "FTD" sollen in Berlin rund 500 Ladestationen eingerichtet werden. Allerdings sei die Produktion der Akkus noch teuer und bislang nur in überschaubaren Stückzahlen möglich. Daher solle die Zahl der zum Start in Berlin vorgesehenen Elektro-Smarts zunächst auf etwa 150 begrenzt sein. Insgesamt solle ein Kontingent von etwa 1000 Fahrzeugen auf mehrere europäische Metropolen verteilt werden. (imo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar