Energie : Iran nimmt Gaslieferungen in die Türkei wieder auf

Nach fünf Tagen Unterbrechung hat der Iran seine Gaslieferungen an die Türkei wieder aufgenommen.

Ankara - Bis zum Sonntagmittag seien bereits fast 3,5 Millionen Kubikmeter Öl geflossen, die Menge werde kontinuierlich gesteigert, meldete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu. Am Mittwoch hatte der Iran einen vorläufigen Lieferstopp in die Türkei angekündigt, weil die Versorgung bei dem kalten Wetter sonst für das eigene Land nicht reiche. Daraufhin erhöhte die Türkei den Bezug aus Russland.

Der Iran beliefert das Nachbarland Türkei seit 2001 über eine Gaspipeline, die von Tabris bis nach Ankara führt. Die Lieferungen wurden jedoch wiederholt durch Streitigkeiten über die Preise und Qualität des Gases sowie durch mutmaßlich von kurdischen Rebellen verübte Anschläge auf die Pipeline beeinträchtigt. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben