Energie : Ölpreis steuert auf 145 Dollar zu

Schon wieder hat der Ölpreis eine neue Höchstmarke erreicht. Er steuert auf den Wert von 145 Dollar pro Barrel zu. Grund dafür soll der iranische Atomkonflikt sein.

Singapur Der US-Ölpreis ist am Donnerstagmorgen erneut auf ein Rekordhoch gestiegen. Im frühen Handel kletterte der Preis für ein Barrel (159 Liter) US-Leichtöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur August-Auslieferung auf bis zu 144,53 Dollar. Das waren 96 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Erst am Mittwoch hatte der WTI-Preis bei 144,32 Dollar einen neuen Höchststand markiert.

Händler begründeten den jüngsten Preissprung unter anderem mit Äußerungen zum Konflikt um das iranische Atomprogramm. Der Iran werde auf mögliche Militärschläge scharf reagieren, hatte Irans Ölminister, Gholam Hossein Nozari, am Rande des Welt-Erdöl-Kongresses in Madrid gesagt. Im Falle eines Angriffs gegen den weltweit viertgrößten Ölproduzenten würden die Ölpreise drastisch steigen, warnte Nozari. (ut/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben