ENERGIEVERSORGER : Pessimistisch für 2014

Die Energiewirtschaft blickt pessimistisch ins neue Jahr. „Bei unseren Mitgliedern ist die allgemeine Stimmungslage eher schlechter als 2013“, sagte Hildegard Müller in Berlin. Sie leitet den Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), den Dachverband für gut 1800 Unternehmen. Müller verwies auf das derzeit „schwierige und undurchsichtige Regulierungsumfeld“. Sie erwartet, dass in diesem Jahr etwas

weniger Strom produziert wird als im vergangenen Jahr – trotz der gut laufenden Gesamtkonjunktur. Dies habe mit Effizienzsteigerungen in der Wirtschaft zu tun. Der Umbauprozess, dem sich Versorger unterziehen müssten, dürfte auch weitere Stellen kosten. „Qualifizierte Fachkräfte werden aber dringend gesucht“, sagte Müller. kph

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben