ENERGIEWENDE : Rüge für Merkel

Die deutsche Wirtschaft

hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und der schwarz- gelben Bundesregierung mangelnden Reformeifer bei der Energiewende vorgehalten. „Strukturelle Defizite“ am Standort Deutschland müssten entschlossen angegangen werden, heißt es in einem gemeinsamen Positionspapier, das die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft anlässlich eines Treffens mit Merkel am Freitag in München vorlegten.

Mit Blick auf die Energiewende hielten die Spitzenverbände der Kanzlerin vor, dass der Netzausbau weit hinter dem Zeitplan zurück sei. „Hier braucht es eine deutliche Beschleunigung.“ Zudem wurden „politische Blockaden“ beklagt, die Investoren bremsten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben