Wirtschaft : Entlastung am Arbeitsmarkt

BERLIN (Tsp/ADN/dpa).Wie im Bundesgebiet ging die Zahl der Arbeitslosen auch in der Region im Juni deutlich zurück.Außerdem fiel die Zahl der Arbeitslosen in Berlin-Brandenburg erstmals seit August 1995 unter den Stand des Vorjahres.Mit insgesamt 476 517 arbeitslos gemeldeten Personen waren Ende des Monats 16 496 Menschen weniger arbeitslos als noch im Mai.Im Vorjahresvergleich sind es immerhin 2565 weniger Arbeitslose, teilte das Landesarbeitsamt am Dienstag mit.Die Arbeitslosenquote - bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen - sank um 0,6 Prozentpunkte auf 16,1 Prozent.Vor Jahresfrist lag sie noch bei 16,3 Prozent.

Wirtschaftssenator Elmar Pieroth sieht in der Entwicklung die Fortsetzung eines positiven Trends, der sich seit vergangenen November abzeichne.Angesichts "leichter Stabilisierungstendenzen in der Berliner Wirtschaft" sei damit zu rechnen, daß bereits im Herbst im Jahresvergleich keine zusätzlichen Arbeitslosen mehr ausgewiesen werden müssten, betonte der Senator am Dienstag.Für Arbeitssenatorin Christine Bergmann hingegen sind die neuen Zahlen kein Zeichen von Entspannung auf dem Arbeitsmarkt.Die jetzt geschaffenen ABM-Stellen seien "Wahlkampfgeschenke".

Das Landesarbeitsamt spricht gleichwohl von einer "bemerkenswerten" Entwicklung.Noch Ende 1997 waren 72 500 Menschen mehr ohne Job als ein Jahr zuvor.Aber auch das Arbeitsamt führt die Verbesserung vornehmlich darauf zurück, daß die Arbeitsämter ihre Gelder zügig beschäftigungswirksam umgesetzt hätten.Die Abnahme der Arbeitslosenzahl beruhe "fast ausschließlich" auf der Ausweitung der Arbeitsmarktpolitik.Insgesamt waren im Juni in der Region rund 34 300 Personen in ABM beschäftigt; in Berlin waren es 14 300.In Berlin nahm die Zahl der Arbeitslosen erstmals seit drei Jahren im Juni ab.Trotzdem lag die Zahl der Jobsuchenden noch über dem Vorjahresstand.Ende des Monats gab es hier rund 267 000 Arbeitslose, knapp 5500 weniger als im Mai, aber über 1150 mehr als vor einem Jahr.Die Arbeitslosenquote stieg im Jahresvergleich aber um 0,2 Prozentpunkte auf 15,8 Prozent.Im Land Brandenburg sank die Zahl der Arbeitslosen im Juni erneut deutlich.Ende des Monats waren knapp 209 600 Menschen arbeitslos gemeldet, gut 11 000 weniger als Ende Mai und mehr als 3700 weniger als vor einem Jahr.Die Arbeitslosenquote ging im Jahresvergleich von 17,2 Prozent um 0,9 Prozentpunkte auf 16,6 Prozent zurück.Die meisten Arbeitslosen in der Region gibt es weiterhin bei den Verwaltungs- und Büroberufen (69 600).

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben