ENTSCHEIDUNGSHILFE : Vollzeit, Teilzeit oder nur die Prüfung?

SCHULWAHL



Mit der steigenden Nachfrage nach Erziehern vergrößert sich auch der Markt für die Fachschulen. 30 Fachschulen gibt es in Berlin, fünf staatliche und 25 private. „Wir raten Interessenten, auf Erfahrung zu setzen“, sagt Roland Kern vom Dachverband Berliner Kinder- und Schülerläden. Das heißt nicht, dass neue Träger schlecht sind. Aber im Zweifelsfall sollten Bewerber genau nach der Qualifikation der Dozenten und dem Ausbildungskonzept fragen.

NICHTSCHÜLERPRÜFUNG Interessenten mit pädagogischer Berufserfahrung können sich zur staatlichen Prüfung anmelden, auf die sie sich alleine oder in Kursen vorbereiten können. Vorbereitungskurse können vom Arbeitsamt finanziert werden. Jedoch liegt die Durchfallquote bei 60 bis 70 Prozent. „Das ist nur für Leute mit viel Vorwissen zu empfehlen“, sagt Kern.

STUDIUM

An der Alice Salomon Hochschule, der Evangelischen Hochschule Berlin und der Katholischen Hochschule für Sozialwesen gibt es Studiengänge zur frühkindlichen Bildung, die für die Arbeit in Kitas und Schulen qualifizieren. Die Voraussetzung für diese und alle anderen Ausbildungswege ist Abitur/Fachabitur oder mittlerer Schulabschluss plus abgeschlossene Berufsausbildung und -erfahrung.

INFORMATIONEN

Infos, Links und Tipp gibt es im Netz: www.erzieher-werden-in-berlin.de bak

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben