Wirtschaft : Eon AG: Die Chancen der Spanier im Osten

asi

Nur wenige Tage vor dem Ende der Bieterfrist zum Verkauf der Anteile von Eon und RWE an der ostdeutschen Stromwirtschaft tauchten am Donnerstag Gerüchte um mögliche Käufer aus Spanien auf. RWE und Eon planen nach Informationen der "Welt", den angeschlagenen Braunkohle-Verstromer Veag an die spanischen Marktführer Endesa und Iberdrola zu verkaufen. Ein RWE-Sprecher wollte den Bericht am Donnerstag in Essen nicht bestätigen. "Zu Spekulationen nehmen wir keine Stellung", sagte er. "Kein Kommentar" hieß es auch bei Endesa. "Solange die Fusion mit Iberdrola noch nicht genehmigt ist, werden wir uns auch zu solchen Spekulationen nicht äußern", sagte eine Sprecherin in Madrid. Sowohl die spanische Kartellbehörde als auch die Aktionäre müssen in den kommenden Monaten noch über den Zusammenschluss entscheiden. Auf einer Vorstandssitzung der westdeutschen Energiekonzerne am Dienstag in Essen sei eine abschließende Entscheidung noch nicht gefallen, schrieb die Zeitung. Auch der Sprecher der Hamburger Electricitätswerke HEW wollte die Spekulationen nicht kommentieren. HEW hat einen Vertrag mit Eon zum Erwerb der Bewag-Aktien abgeschlossen. Das Ziel des Deals ist die Bildung der vierten deutschen Stromkraft durch den zusätzlichen Kauf der Veag-Anteile.

Insider hielten am Donnerstag den Deal von Eon und RWE mit den spanischen Unternehmen für wenig praktikabel. Die westdeutschen Konzerne müssen bis Mitte kommender Woche ihre Veag-Aktien verkauft haben, wollen sie keine kartellrechtlichen Probleme bekommen. Die Fusion der spanischen Unternehmen sei allerdings nicht vor dem kommenden Frühjahr abzusehen, hieß es.

Beim offiziellen Bieterverfahren um die Veag, das am 13. Dezember abgeschlossen sein muss, hatten die spanischen Interessenten bis zuletzt keine Rolle gespielt. Branchenbeobachter räumten bislang der HEW und der Berliner Bewag wegen ihrer geographischen Nähe zur VEAG die größten Chancen bei der Übernahme ein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben