Wirtschaft : Eon hilft dem Dax

-

(Tsp). Den Akteuren an den deutschen Aktienmärkten fehlte am Donnerstag die Orientierung. Auf der einen Seite recht gute Nachrichten des Schwergewichts Eon, des Mischkonzerns Linde und vor allem der Deutschen Telekom. Auf der anderen Seite enttäuschten die vorgelegten Zahlenwerke der Allianz und von ThyssenKrupp. So gingen die Investoren zunächst einmal auf Nummer sicher, und selbst mit dem Kurs der Telekom-Aktie ging es am Morgen bergab. Erst im Tagesverlauf fanden sich dann wieder Käufer und der Dax konnte bis zum Handelsschluss um rund 1,6 Prozent auf 3452,70 Punkte zulegen. Der Tec-Dax bröckelte hingegen um 0,2 Prozent auf 474,08 Zähler ab.

Nachdem 26 der 30 Dax-Unternehmen nun ihre Quadratzahlen vorgelegt haben, richten Börsianer ihren Blick wieder verstärkt auf Konjunkturdaten. „Große Impulse sind von den übrigen Unternehmenszahlen nicht mehr zu erwarten“, sagte Carsten Kluge, Aktienstratege bei M.M. Warburg. Die Quartalsberichte haben nach Einschätzung von Analysten noch keinen echten Hinweis auf eine Wirtschaftsbelebung gegeben. Die am Nachmittag veröffentlichen Wirtschaftsdaten aus den USA wurden indes als weitgehend im Rahmen der Erwartungen eingestuft.

Auf dem Rentenmarkt sank der Bund Future um 0,4 Prozent auf 113,75 Punkte. Der Rex fiel um 0,40 Prozent auf 117,78 Punkte. Die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere stieg auf 3,92 (Mittwoch 3,84) Prozent.

Der Kurs des Euro fiel: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1270 (Mittwoch: 1,1277) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8873 (0,8868) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben