Wirtschaft : Epcos startet schwach Bauelementehersteller nimmt Jahresziel zurück

-

München Epcos hat nach einem schwachen ersten Quartal seine ehrgeizigen Ziele für das laufende Geschäftsjahr endgültig aufgegeben. „Epcos erwartet für das gesamte Geschäftsjahr 2004/05, dass Umsatz und Ergebnis unter den Vorjahreswerten liegen werden“, sagte der Vorstandschef des Herstellers von passiven Bauelementen, Gerhard Pegam, am Donnerstag. Rückläufige Nachfrage, die Bereinigung von Lagerbeständen bei Kunden und der schwache Dollar haben Epcos bereits im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2004/05, das am 30.September endet, ins Minus gerissen. Die im Tec-Dax gelistete Aktie verlor am Donnerstag mehr als vier Prozent und stand am Nachmittag bei 9,81 Euro.

„Bestandsbereinigungen und allgemeine Nachfrageschwäche waren im ersten Quartal ausgeprägter als erwartet“, sagte Pegam. Gleichzeitig sei eine deutliche Belebung der Nachfrage noch nicht erkennbar. Deshalb rechnet Epcos für das zweite Quartal bestenfalls mit einem leichten Umsatzplus gegenüber dem Vorquartal. Ursprünglich hatte der Siemens-Ableger für das Gesamtjahr einen Gewinnsprung prognostiziert, diesen jedoch bereits vor drei Wochen in Frage gestellt.

Pegam sagte, Epcos arbeite intensiv an weiteren Kosteneinsparungen. „Wir gehen davon aus, dass unsere neuen Produkte in der zweiten Jahreshälfte wesentliche Impulse zu einer Verbesserung der Situation geben werden.“ Früheren Angaben zufolge will Epcos im laufenden Jahr bis zu 150 Millionen Euro einsparen und weiter Stellen in Deutschland abbauen.

Im Auftaktquartal sank der Auftragseingang um 22 Prozent, der Umsatz um 13 Prozent. Das operative Ergebnis sank von zwölf Millionen auf eine Million Euro. Unter dem Strich stand sogar ein Verlust von 400000 Euro (Vorjahr: plus zehn Millionen Euro). Pegam sagte, der Auftragseingang sei in allen Branchen zurückgegangen. Am stärksten seien Mobilfunk, Konsum-Elektronik und Bauelemente-Distribution betroffen gewesen. Am besten habe sich das Geschäft mit Automobil-Elektronik entwickelt, wo die Rückgänge marginal gewesen seien. nic

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben