Wirtschaft : Erlöseinbruch stürzt Acotec in den Konkurs

Berliner Vorzeigebetrieb hofft aber noch auf Auffanglösung BERLIN (mot).Dramatische Einbußen im Geschäft mit Computer- und Telekommunikationsprodukten haben das Berliner High-Tech-Unternehmen Acotec überraschend in den Konkurs gestürzt.Im vergangenen Jahr habe die Acotec GmbH, die bislang als eines der erfolgreichsten Software- und Dienstleistungsunternehmen Berlins galt, vor allem beim Vertrieb von ISDN-Produkten erhebliche Verluste gemacht, die "fast die Höhe des Umsatzes erreicht haben", erklärte Sequester Christian Köhler-Ma am Mittwoch.Laut Hartmut Bauer, Mitglied der Acotec-Geschäftsleitung, brach der Umsatz 1997 von 15 Mill.DM auf 7,9 Mill.DM ein.Eine "Verkettung ungünstiger Umstände" habe zu den Verlusten geführt, erklärte Bauer auf Anfrage.Entscheidend sei aber der mißglückte Markteintritt im ISDN-Consumer-Bereich gewesen.Nach dem Einstieg der Technologieholding als Acotec-Investor Mitte 1997 habe das Acotec-Management sehr ambitionierte Pläne für den Vertrieb und die Vermarktung von ISDN-Produkten entworfen."Wir wollten mit dieser Marketing-Strategie in zwei bis drei Jahren an die Börse", so Bauer.Als sich dann ein Handels-Partner für die Massenvermarktung der ISDN-Linie erst mit zweimonatiger Verspätung fand, Produktionsmängel auftraten und Verbindlichkeiten bei Werbeagenturen und für Anzeigenkampagnen aufliefen, sei ein "nicht mehr zu korrigierendes Finanz-Desaster" entstanden.Im Oktober 1997 sei dann zwar das Management erweitert worden, um erstmals ein effizientes Controlling zu installieren, doch "das war schon zu spät".Unternehmenssprecher Anselm Brinker zufolge leidet Acotec zudem unter erheblichen "finanziellen Altlasten".Das vor zehn Jahren gegründete Unternehmen beschäftigt 102 Mitarbeiter, davon 92 Angestellte.Köhler-Ma zufolge stehen die Chancen gut, daß bereits Anfang März das Konkursverfahren eröffnet wird und eine Auffanggesellschaft gegründet werden kann, die 60 Mitarbeiter übernehmen soll.Nach Köhler-Mas Informationen plante das Unternehmen bereits vor dem Konkurs, die Beschäftigtenzahl bis Anfang April auf 87 zu reduzieren.Der Konkursantrag wurde bereits am 6.Februar beim Amtsgericht Charlottenburg gestellt.Auch Acotec-Geschäftsleiter Bauer schloß am Mittwoch nicht aus, daß in einer möglichen "neuen Acotec" die erfolgreichen Geschäftsfelder des Unternehmens weitergeführt werden könnten.Acotec hatte insbesondere mit seiner sogenannten ISDN Power Family und der Möglichkeit, Computerwege zwischen Büro und häuslichem Arbeitsplatz zu verkürzen, Software-Nischen auf dem Weltmarkt aufgespürt und besetzt.Mit ihren Produkten für das Hochgeschwindigkeits-Telefonnetz ISDN galt die Firma neben den Unternehmen AVM und Teles als Marktführer in Deutschland.Erfolge verbuchte Acotec vor allem im sogenannten High-End-Bereich, das heißt bei der Versorgung großer Unternehmens-Netzwerke sowie Internet-Anwendungen, und mit Beratungsdienstleistungen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar