Wirtschaft : Ermittlungen gegen Schmidt

NAME

AUS DEN UNTERNEHMEN

Die Staatsanwaltschaft in Hof ermittelt gegen den früheren Chef der Schmidt-Bank, Karl Gerhard Schmidt. Ausgangspunkt sind die finanziellen Schwierigkeiten der Schmidt-Bank im November 2001. Zu Inhalt und Umfang des Verfahrens machte die Anklagebehörde keine Angaben. Schmidt wird Medienberichten zufolge unter anderem vorgeworfen, den Wert der Tochter Consors überhöht bilanziert und die Insolvenz seines Hauses wissentlich verschleppt zu haben. Die Schmidt-Bank war 2001 nach Milliarden-Verlusten von einer Auffanggesellschaft der Großbanken gerettet worden. dpa

Unterstützung für Barilla

Europas führendes Backunternehmen Kamps empfiehlt seinen Aktionären die Annahme des Übernahmeangebotes von Barilla. Nach Auffassung von Vorstand und Aufsichtsrat der Kamps AG sei der Angebotspreis von 12,50 Euro in bar je Kamps-Aktie fair und angemessen, teilte der italienische Nudelhersteller mit. Die Angebotsfrist laufe bis 28. Juni. Inzwischen befänden sich bereits deutlich mehr als 20 Prozent der Kamps-Aktien in den Händen von Barilla und seinem Finanzpartner, hieß es.dpa

Fiat-Chef tritt zurück

Der Geschäftsführer des italienischenFiat-Konzerns, Paolo Cantarella, ist am Montagabend überraschend zurückgetreten. Er habe seine Kündigung, die sofortige Wirkung haben soll, Fiat-Patriarch Giovanni Agnelli mitgeteilt, berichtete das italienische Fernsehen. Die Aufgabe des Geschäftsführers soll nun übergangsweise der Präsident des Konzerns, Paolo Fresco, übernehmen. Agnelli und Fresco hätten ihr „tiefes Bedauern“ über die Entscheidung ausgedrückt. dpa

Lufthansa verliert Passagiere

Die Lufthansa hat im Mai erneut weniger Passagiere, aber erstmals wieder mehr Fracht transportiert. Im achten Monat nach den Terroranschlägen wurden rund 3,8 Millionen Fluggäste gezählt und damit 5,7 Prozent weniger als im Vorjahr. Lufthansa Cargo transportierte mit 134 000 Tonnen ein Prozent mehr Fracht und Post, nachdem 2001 Rückgänge verzeichnet worden waren. dpa

Neue Aufsichtsratsmitglieder

Die Hauptversammlung der Bertelsmann AG hat neue Aufsichtsratsmitglieder ernannt. Es sind John Joyce, Chief Financial Officer von IBM, Sir Peter Job, langjähriger Chef der Reuters-Gruppe, Gunter Thielen, der Vorsitzende der Bertelsmann Verwaltungsgesellschaft und Chef der Bertelsmann Stiftung sowie Richard Sarnoff, Chef der Buchverlagsgruppe Random House und der Bertelsmann-Führungskräftevertretung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar